Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

24.02.2012, 19:02

Barcelona: Kobayashi Schnellster beim letzten Tag der Testwoche

Rosberg: "Bessere Basis als im Vorjahr"

Zum Abschluss der Formel-1-Testwoche in Barcelona hat Kamui Kobayashi im Sauber am Freitag die beste Zeit hingelegt. Der Japaner fuhr auf dem Circuit de Catalunya in 1:22,312 Minuten die schnellste Runde und lag damit mehr als zwei Zehntelsekunden vor dem Venezolaner Pastor Maldonado im Williams. Nico Rosberg schnitt nicht so gut ab, sammelte aber fleißig Meilen.

Nico Rosberg
Sammelte in Barcelona zum Ende der Testwoche nochmal ordentlich Kilometer: Nico Rosberg.
© Getty ImagesZoomansicht

Der Brite Paul Di Resta (Force India) und sein Landsmann Jenson Button (McLaren) beendeten die Session innerhalb einer Sekunde Rückstand auf den Tagesschnellsten. Felipe Massa komplettierte im Ferrari die Top Fünf. Rosberg, der am Freitag als einziger Deutscher fuhr, war mit seiner schnellsten Runde von 1:23,843 Minuten nur achtschnellster der neun aktiven Piloten.

Dafür riss Rosberg aber fleißig Kilometer herunter und sammelte zahlreiche Erkenntnisse über den neuen Mercedes W03. Seine geplante Rennsimulation musste er wegen einer roten Flagge zwar kurzzeitig unterbrechen, insgesamt absolvierte er am Freitag aber stolze 139 Runden. Das entspricht rund 630 km und damit mehr als zwei normalen Grand Prix.

- Anzeige -

"Ich verrate euch ein Geheimnis: Ich werde nach Kilometern bezahlt", sagte Rosberg anschließend mit einem Augenzwinkern: "Es ist schön, dass das Auto so zuverlässig ist. Und wenn man mehr fährt, lernt man auch mehr. Fest steht jedenfalls, dass wir eine bessere Basis als im Vorjahr haben. Wir haben einen Sprung gemacht. Wie groß der ist, müssen wir abwarten."

Rosbergs Teamkollege Michael Schumacher, der am Freitag nicht mehr im Einsatz war, hatte an den Vortagen jeweils ein komplettes Rennen simuliert.

Insgesamt war man im Mercedes-Lager zufrieden. "Am ersten Tag hatten wir einige Probleme, an den anderen beiden lief es sehr gut. Das ist ermutigend", sagte Teamchef Ross Brawn.

Weltmeister Sebastian Vettel war am Freitag nicht mehr dabei, er erhielt am Vormittag in Berlin aus den Händen von Bundesratspräsident Horst Seehofer das Silberne Lorbeerblatt. Vom 1. bis 4. März finden erneut in Barcelona die letzten Testfahrten vor dem Saisonstart in Australien am 18. März statt.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 24.02., 15:12 Uhr
Ritterschlag: Vettel erhält Silbernes Lorbeerblatt
Große Ehre für Sebastian Vettel. Der jüngste Doppel-Weltmeister der Formel-1-Geschichte wurde mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet. Damit ist Vettel nach Michael Schumacher der zweite deutsche Formel-1-Pilot, der mit dieser höchsten sportlichen Auszeichnung geehrt wurde. Der kommissarische Bundespräsident Horst Seehofer verlieh dem Heppenheimer diese besondere Auszeichnung im Schloss Bellevue.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
24.02.12
 
- Anzeige -
- Anzeige -

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
22:20 EURO Skispringen
 
22:30 SDTV Highlights
 
22:30 SKYBU Insider - Die Sky Sport Dokumentation
 
22:40 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
22:45 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Wie oft von: seelenwinter - 26.11.14, 22:01 - 3 mal gelesen
Re (3): Link zum Beitrag vom Peruaner von: alemao82 - 26.11.14, 21:57 - 3 mal gelesen
Re: Freddie Röckenhaus und die Yogamatte von: jekimov - 26.11.14, 21:55 - 8 mal gelesen
- Anzeige -

- Anzeige -